Christopher Gower / Unsplash

Networking-Event: Hybride Arbeitswelten

Erfahren Sie, wie hybrides Arbeiten nachhaltig gestaltet werden kann. Nehmen Sie an interaktiven Sessions mit Expert*innen aus Forschung und Praxis teil und diskutieren Sie mit.

Können wir hybrides Arbeiten ökologisch nachhaltig, sozial verantwortlich und wirtschaftlich effizient gestalten? Dieser Frage widmen sich Wissenschaftler*innen in zwei interdisziplinären IFAF-Projekten, die an der HWR Berlin sowie der HTW Berlin durchgeführt wurden. Das Vernetzung-Event „Hybride Arbeitsumgebungen und Nachhaltigkeitseffekte von Homeoffice“ bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit Expert*innen aus Forschung und Praxis auszutauschen, mehr über die Ergebnisse zu erfahren und eigene Erfahrungen und Perspektiven zum hybriden / remote Arbeiten in interaktiven Sessions zu teilen. Seien Sie dabei!

  • Wann? 23. Juli 2024 von 15:00 bis 18:00 Uhr
  • Wo? HWR Berlin – Campus Schöneberg, Badensche Straße 52 in 10825 Berlin, 5. OG Westflügel, Raum B 5.44 
  • Wie? Anmeldung bis zum 15. Juli unter  Jennifer.Schneidt@HTW-Berlin.de

Programm-Highlights

  • Projektvorstellungen der Projekte RAW_Reallabor und NaWiHo mit Fokus auf hybrides und remote Arbeiten.
  • Interaktive Formate wie moderierte Dialoge mit Fachexpert*innen aus Forschung und Praxis sowie World Café-Sessions.
  • Post-Event Networking im Biergarten Platzhirsch (Freiherr-vom-Stein-Straße 20, 10825 Berlin, auf Selbstzahlerbasis)

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und spannende Diskussionen rund ums Thema Hybride Arbeitsumgebungen und Nachhaltigkeitseffekte von Homeoffice! Das gesamte Programm finden Sie im Downloadbereich.