© Karsten Flögel/Beuth Hochschule

AL-Pro - Arts-based Learning von Soft Skills im Projektmanagement von Veranstaltungen

Projektlaufzeit: 01.10.2019 bis 30.09.2021
Projektleitung:
Projektpartner:Opens external link in new windowAMBION GmbH
Opens external link in new windowAUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft
Opens external link in new windowCOMPACTTEAM eventmarketing-concept GmbH
Opens external link in new windowDeutsche Event Akademie GmbH
Opens external link in new windowDeutsche Gesellschaft für Projektmanagement
Opens external link in new windowEurAKA Baden-Baden gGmbH
Opens external link in new windowPrio technology GmbH
Projektwebsite:al-pro.org
Dokumente:
ifaf_al-pro_expose.pdf614 K

Kurzbeschreibung:

Sowohl in der Wirtschaft als auch im Dritten Sektor hat Kreativität das Fachwissen als Schlüsselressource abgelöst. In einer Umwelt, die von zunehmender Komplexität und Dynamik sowie von einer Tendenz zu kooperativen Arbeitsformen mit globaler Reichweite geprägt ist, fordern Innovations- und Managementprozesse personale und soziale Kompetenzen wie z.B. Flexibilität, Ambiguitätstoleranz, Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz. Für das Projektmanagement von Veranstaltungen gilt das in besonderem Maße, da es durch eine starke Ergebnisorientierung, weit gefächerte und komplexe Schnittstellen und hohen Mobilitätsanforderungen geprägt ist. Als Konsequenz vollzieht sich gegenwärtig einerseits ein Paradigmenwechsel hin zu agilen Methoden und Prozessen und andererseits eine Öffnung zu kunstbasierten Methoden der Organisations- und Personalentwicklung wie z.B. zum Unternehmenstheater.

Welche Effekte kunstbasierte Trainingsformate (Arts-based Learning) auf die Entwicklung von Soft Skills, vor allem von sozialen und personalen Kompetenzen der TeilnehmerInnen haben und wie erfolgreiche Formate unter Berücksichtigung solcher Wirkungen konzipiert sein müssten, ist jedoch erst
ansatzweise erforscht.

Vor diesem Hintergrund verfolgt das Vorhaben drei Ziele:

  1. Entwicklung und Evaluation von Kompetenzprofilen für das Projektmanagement von
    Veranstaltungen unter besonderer Berücksichtigung personaler und sozialer Kompetenzen
    (Ermittlung des Kompetenzbedarfs);
  2. Design von theater- und tanzbasierten Trainingsmodulen zur Vermittlung von personalen
    und sozialen Kompetenzen mit besonderer Relevanz für Projekt- und Veranstaltungsmanagement (Entwicklung anwendungsorientierter Lösungen zur Deckung des
    Kompetenzbedarfs) und
  3. Nachweis der Wirkung kunstbasierter Trainingsmodule auf den individuellen Kompetenzerwerb (Evaluation der Kompetenzentwicklung)

Publikationen:

E-Mail sendenProf. Thomas Sakschewski

E-Mail sendenProf. Dr. Jochen Prümper

E-Mail sendenProf. Dr. Berit Sandberg

 

 

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ