KiKo-B

Kindliche Kompetenzentwicklung und deren Hürden Berliner Kitas

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Projektes KiKo-B konnte eine vertiefende Analyse über die Kleinkindbetreuung Berlins erzielt werden. Zum einen wurden die verfügbaren Daten des KiTa-Navigators von über 2700 Einrichtungen berechnet und zeigen in Abhängigkeit der Einrichtungsgrößen verschiedene Betreuungskonzepte. Kleine Einrichtungen (bis 45 Kinder) überwiegen in Berlin, während sehr große KiTas (120-320 Kinder) besondere Angebote für Kinder unter einem Jahr bieten. Weitergehend nahmen 381 Leitungskräfte an einer online-gestützten Befragung teil. Es konnten u.a. Fragen zu strukturellen Bedingungen, Inklusion und dem Umgang mit Risikokindern sowie die Auswirkungen der SARS-CoV-2-Restriktionen erfasst werden. Die Analysedaten zeigen eine grundlegend positive Einstellung gegenüber Inklusion und gleichzeitig eine hohe Belastung durch Risikokinder. Jedoch stützen sich die Fachkräfte gegenseitig und verweisen auf einen erhöhen Beratungsbedarf durch frühpädagogische Fachberatung und Expert*innen.

Projektinfos

Projektlaufzeit

01.04.2021 bis 30.09.2021

Förderlinie

Kompetenz­zentren