AUSSCHREIBUNG 13. Förderrunde

Antragsberechtigte

Ab dem 12. Juni 2017 können Professor/-innen Projektanträge beim IFAF Berlin stellen.

Förderfähige Vorhaben

Primär werden Verbundprojekte gefördert, an denen zwei oder mehr der am IFAF Berlin beteiligten Hochschulen sowie regionale Praxispartner (KMU, Verbände, Vereine, öffentliche Einrichtungen etc.) mitarbeiten (Hier klicken, um den Link zu öffnen!Förderlinie 1).

Darüber hinaus können Anträge in den folgenden Förderlinien eingereicht werden:

Kofinanzierungen von bewilligten Drittmittelprojekten (Hier klicken, um den Link zu öffnen!Förderlinie 2)

Anteilige Lehrentlastung in Kombination mit Förderlinie 1 (Hier klicken, um den Link zu öffnen!Förderlinie 4)

Hochschulübergreifende „freie Forschungsprojekte“ (Hier klicken, um den Link zu öffnen!Förderlinie 6)

Die genauen Bedingungen zu den einzelnen Förderlinien sind dem Datei herunterladenFörderstatut zu entnehmen. Dieses sowie Vorlagen für Deckblätter und Mustergliederungen der Anträge zu den jeweiligen Förderlinien finden Sie in unserem Hier klicken, um den Link zu öffnen!Downloadbereich.

In allen Förderlinien können Projekte mit einer maximalen Laufzeit von 24 Monaten eingereicht werden. Frühestmöglicher Projektbeginn ist der 1.4.2018.

Antragstellung

Anträge sind über das Kompetenzzentrum einzureichen, welches den inhaltlichen Schwerpunkt repräsentiert:

Einreichfrist bei allen Kompetenzzentren: 12. September 2017

Auswahlverfahren

Nachdem die Anträge beim Kompetenzzentrum der jeweiligen Hochschule eingereicht wurden, trifft die Hochschule eine Vorauswahl der Projekte und leitet die ausgewählten Projekte an das IFAF Berlin weiter. Projekte der Förderlinie 1 und 6 werden extern anhand der Hier klicken, um den Link zu öffnen!Förderkriterien durch die AiF FTK GmbH begutachtet.

Pro Antrag werden zwei Gutachten erstellt. Bei Punktedifferenzen zwischen den beiden Gutachten von 25 und  mehr Punkten wird ein Drittgutachten eingefordert. Der Vorstand fertigt auf Grundlage der Gutachten eine Vorlage für das Kuratorium des IFAF Berlin an, welches dann über die Förderung der Anträge entscheidet. Anträge mit einer Gesamtpunktzahl von ≥ 65 Punkten gelten als förderfähig.

Datei herunterladenAusschreibung der 13. Förderrunde als pdf

Zum Seitenanfang

 

IMPRESSUM