Projektergebnisse

In den vom IFAF Berlin geförderten Projekten treffen Wissenschaftler_innen auf Praxispartner aus gemeinnützigen Organisationen und mittelständischen Unternehmen. Hier können Sie sich über ausgewählte Ergebnisprodukte informieren, die in der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis entstanden sind.



Projekt Erinnerungsorte

Film „Die Mauer ist uns auf den Kopf gefallen“

Der Fall der Berliner Mauer ist fest im kollektiven Gedächtnisse verankert: eine Umbruchszeit, deren Folgen wir bis heute spüren können. Während die hegemoniale Geschichtsschreibung ein einseitiges Narrativ um dieses historisches Ereignis gebaut hat, haben wir uns mit der Perspektive von Frauen* of Color beschäftigt.

In Einzel- und Gruppeninterviews wurden fünf Feminist*innen of Color zu ihrem politischen Aktivismus gegen Rassismus und Sexismus im Hinblick auf die Zeit der deutschen Wiedervereinigung befragt. Der Film von Diane Izabiliza zeigt, welche Bedeutung die deutsche Wiedervereinigung für Frauen* of Color hat, wie sie den tiefgreifenden politischen Wandel und den anschließenden Anstieg rassistischer Gewalt erlebt haben.

Der Film ist auf Deutsch mit englischen Untertiteln und dauert 34 Minuten.


Projekt DiKuBis

Sammelband "Digitalkultur - Facetten digitaler Transformation"

Opens external link in new windowDownload Digitalkultur LUDEO.pdf (Adobe Acrobat Dokument 59.9 MB)

Alle reden von der digitalen Transformation, die so viele Bereiche des Lebens durchdringt, Ängste und Sorgen schafft, disruptive Risiken und Chancen bietet und schillernde neue Arbeitswelten verspricht. Die digitale Transformation hat eine kulturelle Dimension: Sie verändert Unternehmen, die Art wie wir miteinander kommunizieren, wie wir arbeiten, wie wir Leistungen erbringen und diese messen.

Dieser Sammelband zeichnet anhand von zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten, Fallstudien, Praxisberichten, Essays und einem Interview die facettenreiche Welt der digitalen Kulturtransformation der Berliner Wirtschaft durch interaktive Spielelemente nach. Gleichzeitig dokumentiert er die fruchtbare und kreative Arbeit des DiKuBiS-Forschungsprojektes unter Einbeziehung vieler Praxispartner.

Er richtet sich zuerst an interessierte Praktiker, die Einblicke in Theorien und die vielfältige Praxis der digitalen Kulturtransformation gewinnen wollen.

Opens external link in new window


Das Opens external link in new windowProjekt TransBo strebt an, den Transformationsbedarf etablierter Unternehmen zu ermitteln sowie Fortschritte und Erfolge von Innovations- bzw. Corporate Entrepreneurship-Aktivitäten messbar zu machen.

Download der Studie Datei herunterladenInnovationsaktivitäten der Top 1000 Unternehmen in Deutschland.


Projekt  Passkontrolle!

Die Ausstellung "Schule zieht Grenzen – wir ziehen nicht mit!" ist das Ergebnis des Opens external link in new windowProjekts Passkontrolle!. Sie zeigt am Beispiel Berlins, wie aufgrund rassistischer Ordnungen Kinder und Jugendliche und so manche Lehrkräfte an gleichberechtigter schulischer Teilhabe gehindert werden, welche geschichtlichen und rechtlichen Zusammenhänge bestehen und wie die beteiligten Schüler_innen und ihre Eltern, betroffene Lehrer_innen und auch ganze Communities damit umgehen.

Erstmalig gezeigt wurde die Ausstellung vom 31.1.2019 bis zum 5.5.2019 im Opens external link in new windowFHXB Museum. Ein umfangreiches Begleitprogramm auf der "Bühne des Widerstands" mit Workshops, einer Performance- und Theateraufführung und einer Buchvorstellung ergänzte sie. Das Programm wurde gemeinsam mit den beteiligten Partner*innen und weiteren Migrant*innenselbstorganisationen entwickelt und von diesen durchgeführt.

Die Ausstellung „Schule zieht Grenzen – wir ziehen nicht mit!“ kann beim Opens external link in new windowRomaniPhen Archiv ausgeliehen und deutschlandweit gezeigt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: E-Mail sendeninfo(at)romnja-power.de

© M. Gasch
© M. Gasch
© M. Gasch

Zum Seitenanfang


Das Projekt Opens external link in new windowStimtS untersucht, welche pädagogischen Bedingungen notwendig sind, damit der Besuch einer Kita für ein- und zweijährige Kinder Stimulation – und nicht Stress – bedeutet. Dabei berücksichtigt es die unterschiedlichen Organisationskonzepte, nach denen Kitas heute arbeiten.

Die Datei herunterladenStudie fasst die Ergebnisse zusammen und gibt mit Reflexionsfragen konkrete Anregungen für die Praxis zur Qualitätsentwicklung in Kitas mit ein- und zweijährigen Kindern.


Was wäre, wenn man unter Fremden in Windeseile Zusammenhalt stiften könnte?
Opens external link in new windowDer Cohesion Catalyst lässt Menschen intuitiv Gemeinsamkeiten entdecken.

Die Teilnehmenden entdecken ihre eigenen vielfältigen Zugehörigkeiten sowie Gemeinsamkeiten und Anknüpfungspunkte mit anderen. Grobe Kategorien wie Land/Ethnie, Gender, Religion werden auf diese Weise relativiert. Durch die zunehmende Vertrautheit treten Kohäsionseffekte auf, die für Kooperation nutzbar gemacht werden können.

Opens external link in new windowhttps://cohesion-lab.com


Projekt Erinnerungsorte

Der Audioguide führt durch Berlins Mitte und erzählt an konkreten Orten Geschichten zu »Unfreier Arbeit und Rassismus« in unterschiedlichen Epochen. Er basiert auf Inhalten der Webseite Opens external link in new windowwww.verwobenegeschichten.de.

In neun Stationen verbindet die Tour historische Epochen und Ereignisse mit persönlichen Schicksalen. Sie lädt dazu ein, die Stadt als einen Ort mit globalen Bezügen kennen zu lernen, die weit zurückzureichen scheinen und doch sehr gegenwärtig sind.


Infovideo über die digitale Kulturtransformation der Berliner Wirtschaft durch interaktive Spielelemente

Wie können Berliner Unternehmen Agilität und spielerische Feedbackkultur in ihren unternehmerischen Alltag zu integrieren? Wie können wir die digitale Kulturtransformation bei uns voranbringen?
Diese Fragen wurden von Berliner Unternehmen an Professoren der HWR Berlin und HTW Berlin herangetragen, die sich bereits zusammengefunden hat, mehr über Gamification zu erfahren.

Ziel des Opens external link in new windowProjekts DiKuBiS ist es daher, analoge sowie IT-basierte Tools und Spiele zu sammeln und zu entwickeln, die es unterschiedlichen Unternehmen ermöglichen, Teil der digitalen Transformation zu werden.

Zum Seitenanfang

 

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ